UNSER TEAM
BEI ERNA

Methodisches Entwerfen und Denken berücksichtigt die Komplexität aller Anforderungen und vereint sie im architektonischen Konzept. In meinen Augen ist die Baukonstruktion viel mehr als die Lehre von Fügung von Materialien zu einem Tragwerk oder von der Bauart und –weise. Sie ist eine Schlüsseldisziplin auf dem Weg der abstrakten Entwurfsidee zum realisierbaren Konzept.

roethele_web_mg_9202

Historie und
Philosophie

Im Jahr 2009 haben Erik Röthele, Mathias Lengfeld und Kay Wilisch Lengfeld & Wilisch Energie (LWE) für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen als Bereich von Lengfeld & Wilisch Architekten BDA gegründet. Die Leistungen reichten von der Beratung, Antragstellung und Begleitung von KfW-Förderprogrammen über die öffentlich- rechtliche Nachweisführung mit Wärmebrückenberechnungen sowie Passivhausplanung bis hin zur Sachverständigentätigkeit für thermische Bauphysik und Energie. Wir widmeten uns gleichermaßen der Bestandssanierung, Denkmalpflege wie dem Neubau. Dabei sind Wirtschaftlichkeitsberechnungen auf der Basis des Lebenszyklus zentraler Bestandteil der Arbeit.

Nachhaltige
Architektur

Seit 2020 ist ERNA, Erik Röthele nachhaltige Architektur die Nachfolgegesellschaft von LWE. Neben den benannten Tätigkeitsfeldern spezialisiert sich ERNA auf Integrales Planen.

Ganzheitliches Denken und Handeln ist für uns mehr als ein Konzept – es ist eine Haltung, die alle Lebensbereiche durchdringt. Dieser Haltung wohnt eine Quelle der Bewusstheit inne, mit der wir die Hintergründe und Wechselwirkungen von Systemen, Dingen und des Lebens ergründen können.

In diesem Sinne betrachten wir die Nachhaltigkeit als Kernthema integralen Planens und Bauens. Wenngleich eben diese Nachhaltigkeit als umfassendes Thema oftmals abstrakt erscheint, ist sie doch greifbar und konkret. Die 17 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Nachhaltigkeitsziele sollten wir ernst nehmen und in unserem Umfeld umsetzen.  Außerdem können wir das Drei-Säulen-Modell in Lehre, Planung und Umsetzung zielführend und effizient anwenden. Ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit stellen eben diese drei Säulen dar. Jede einzelne von ihnen hat dieselben drei Umsetzungsstrategien: Effizienz, Konsistenz und Suffizienz. Die Anwendung dieser Strategien im Sinne der drei Säulen führt von der nachhaltigen Konzeption über die Planung zu nachhaltiger Architektur.

Geschäftsführung

Erik röthele

Erst das Berücksichtigen sämtlicher Einflussfaktoren vom städtischen Kontext über die inneren Anforderungen der Bauaufgaben bis hin zu den Zusammenhängen und Wechselwirkungen zwischen Konstruktion, Entwurf und Material ermöglicht über analytisches und interaktives Entwerfen architektonische Lösungen, die höchsten gestalterischen Ansprüchen gerecht werden. Sie sind alle gemeinsam Ursprung der Inspiration im räumlichen Kontext. 

DAS TEAM

Integrales Planungsteam unterschiedlicher ingenieurwissenschaftlicher Herkunft.

Frederic Schikora

B.Eng.

Sebastian Völker

M.Eng.

Daniela Ruchser-Schlote

Dipl.-Ing.

Wir Suchen Mitarbeiter:innen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung.